Für die guten Neujahrsvorsätze - Abnahme natürlich unterstützen


Öle eignen sich grundsätzlich für die Unterstützung einer Diät: Ein moderner Lebensstil bringt oft die Aufnahme vieler belastender Stoffe mit sich, welche zunächst im Fettgewebe angelagert werden um eine "Vergiftung" des Körpers zu verhindern, wenn er mit zu vielen Giften gleichzeitig arbeiten muss. Um sich den Giften auch später nicht auszusetzen, lässt der Körper die Entleerung der Fettzellen und damit Freigabe der Gifte in den Körper nicht zu. In Fettzellen eingelagerte belastende Stoffe, sind nun aber fettlöslich. Der Körper kann die eingenommenen Öle und Fette nutzen, um die Giftstoffe belastungsfrei auszuleiten. Anschließend fällt eine Abnahme oft leichter. Auch eine ausreichende Versorgung mit Vitaminen und Mineralien unterstützt den Stoffwechsel.

Am besten aber, eignet sich Kokosöl für die Diätküche. Das dicke Öl sorgt nicht nur subjektiv für ein schnelleres Sättigungsgefühl - es muss nicht erst in der Leber in verfügbare Energie verstoffwechselt werden, sondern enthält bereits Ketone - diese direkte Energie passiert sogar die Blut-Hirn-Schranke für Konzentration und Befriedigung des Heißhungers. Der menschliche Körper nimmt gern Energie über Fette und die daraus verstoffwechselten Ketone auf, jedoch muss er dies erst lernen, da unsere moderne Ernährung sehr kohlehydratlastig ist - voll mit Brot, Nudeln und Süßigkeiten. Bei der Umstellung auf eine Low-Carb oder Paleoernährung, kann das Kokosöl bei einer schnelleren Umstellung des Stoffwechsels unterstützend sein und die berühmte "Low Carb Grippe" (Kopfschmerzen aufgrund des Zuckerentzugs) mindern.

Wie sonst kann ich meine Diät natürlich unterstützen?

Detoxtee - Tees um den Stoffwechsel anzuregen, sowie den Appetit zu zügeln bestehen zum einen aus anregendem Matetee, sowie Brennnessel um eingelagertes Wasser aus dem Körper auszuspülen.

Scharfe Gewürze - Gewürze wie Zimt, Bockshornklee, Kurkuma, Ingwer oder

Schwarzkümmel regen den Stoffwechsel an durch eine sanfte Erwärmung, führen aber auch zu einer schnelleren Sättigung - der Körper nimmt dies schließlich als "Schmerz" wahr. Zudem wird der Blutzucker stabilisiert und Heißhungerattacken oder Schwächeanfällen vorgebeugt.

Quellstoffe - Chiasamen, Floh- und Leinsamen sowie Konjakmehl haben starke Quelleigenschaften. Sie lassen sich als kalorienarme Füllstoffe in Brot und Müslis verwenden, oder Flüssigkeiten wie Milch in vollwertige Mahlzeiten oder kleine Snacks verwandeln. Auch in Magen und Darm quellen die Samen noch nach und sorgen für eine langanhaltende Sättigung. Die Verdauung wird sanft angeregt. Rezepte mit Konjakwurzelmehl oder Chiasamen finden sich auch in unseren bisherigen Blogbeiträgen.

Folgen Sie unserem Blog für weitere Hintergrundinformationen und Rezepte mit unseren Heilölen und -kräutern, oder bestellen Sie alles für Ihre neue Traumfigur gleich HIER!

Featured Posts
Recent Posts